Eishockeytradition im Sauerland

Vom EC Deilinghofen bis zu den Iserlohn Roosters

Eishockey Bundesliga 1979/80

Abschlußtabelle Vorrunde

Platz

Team

Spiele

Tore

Punkte

1

SC Rießersee

22

130:86

38:6

2

Mannheimer ERC

22

135:90

32:12

3

Düsseldorfer EG

22

142:84

29:15

4

EV Landshut

22

144:102

26:18

5

Berliner SC

22

123:100

25:19

6

Kölner EC

22

116:95

24:20

7

EV Füssen

22

90:115

20:24

8

VFL Bad Nauheim

22

96:136

18:26

9

Duisburger SC

22

102:122

17:27

10

ÊCD Iserlohn

22

78:137

14:30

11

ERC Freiburg

22

65:126

11:33

12

SB/DJK Rosenheim

22

63:129

10:34

Zwischenrunde Gruppe 1

Platz

Team

Spiele

Tore

Punkte

1

SC Rießersee

34

198:88

55:13

2

EV Landshut

34

218:143

46:20

3

EV Füssen

34

132:171

29:39

4

ECD Iserlohn

34

110:125

16:52

Abstiegsrunde

Platz

Team

Spiele

Tore

Punkte

1

VfL Bad Nauheim

12

63:37

16:8

2

SB/DJK Rosenheim

12

49:39

16:8

3

ECD Iserlohn

12

46:50

12:12

4

ERC Freiburg

12

30:62

4:20

Den Meistertitel sicherte sich der Mannheimer ERC in der Meisterrunde mit drei Punkten Vorsprung vor der Düsseldorfer EG

Teamstatistik ECD Iserlohn 1979/80

Name

Spiele

Tore

Assist

Punkte

Strafen

Juhani Bostrom

41

23

19

42

6

Richard Neubauer

46

18

24

42

50

Jaroslav Tuma

39

11

30

41

44

Heinz-Dieter Brueggemann

46

28

12

40

40

Michael Muus

45

18

18

36

43

Les Koch

39

15

14

29

16

Reijo Laksola

46

10

12

22

32

Dieter Medicus

46

8

14

22

69

Gerhad Muell

40

9

9

18

23

Reinhold Lubomski

38

2

9

11

56

Rudolf Stark

45

2

6

8

18

Gerhard Moeller

46

5

2

7

6

Martin Ebel

36

3

3

6

18

Manfred Reinholtz

28

1

5

6

33

Ralf Hoja

38

2

2

4

10

Peter Kaluza

28

1

0

1

4

Detlef Franke

XX

0

0

0

0

Sigmund Suttner

XX

0

0

0

0

Thomas Reichel

17

0

0

0

2

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.