Eishockeytradition im Sauerland

Vom EC Deilinghofen bis zu den Iserlohn Roosters

Jaroslav Pouzar im SBR Trikot

Jaroslav Pouzar im SBR Trikot

Die Traumkarriere des “besten Aussenstürmers der deutschen Bundesliga” begann in seiner tschechischen Heimatstadt Budweis . Dort stand er als zwöjfjähriger bereits auf dem Eis und rutschte mit 17 ins Rampenlicht bei Motor Budweis . Nach dem Aufstieg in die Staatsliga folgte prompt die erste Berufung ins Nationalteam . Mit ihr wurde Jaro Pouzar insgesamt zweimal Weltmeister und fünfmal Vizeweltmeister. Seine sportlichen Erfolge lesen sich wie ein Märchen . Immer rangierte er unter den Besten bei Olympia , Iswestja – und Canadacup , nationalen wie internationalen Vergleichen. Zu den grössten Erfolgen des sympathischen Tschechen zählt der Gewinn des Stanley Cup . Die begehrte NHL Trophäe gewann er insgesamt dreimal mit den Edmonton Oilers . Dort bildete er unter anderem eine Sturmreihe mit den Legenden Wayne Gretzky und Mark Messier . Auch während seiner Zeit in Iserlohn holte man den Ausnahmestürmer zurück ins Mutterland des Eishockeys . In Edmonton half “Jaro” mehrfach in den Play – Offs aus . In Deutschland war schliesslich die Saison längst beendet und welcher Crack würde die Gelegenheit nicht wahrnehmen wollen nach Saisonschluss die begehrteste Trophäe einzuheimsen . Pouzar gelang dies 1987 zum dritten Mal. Durch seinen stets fairen , aber bedingungslosen Einsatz und seine vorbildliche Einstellung avancierte er natürlich auch in Iserlohn schnell zum Publikumsliebling. Jaroslav Pouzar war aber stets beischeiden und ein absoluter Star ohne jegliche Alüren. Nach dem finanzielle “Crash” des ECD Iserlohn wechselte er zum SB Rosenheim , wo er ebenfalls schnell zum Führungsspieler wurde . Trotz seines damals schon nicht mehr ganz jungen Alters für einen Spitzensportler, war Pouzar stets eine Klasse für sich, was auch ein Blick in die damaligen Scorerlisten beweist . Dem Eishockey ist Pouzar auch heute noch verbunden . In seiner tschechischen Heimat gibt der 57-jährige seine reichhaltigen Erfahrungen auch heute noch als Trainer weiter . Allerdings hemmt ihn eine schwere Leukämieerkrankung, die er glücklicherweise durch eine Knochenmarkspende erfolgreich bekämpfen konnte.


Team

Saison

Spiele

Tore

Assist

Punkte

Strafen

Edmonton

82/83

74

15

18

33

57

Edmonton

83/84

67

13

19

32

44

Edmonton

84/85

33

4

8

12

28

Iserlohn

85/86

44

20

31

51

39

Iserlohn

86/87

38

32

38

70

30

Edmonton

86/87

12

2

3

5

6

Rosenheim

87/88

38

20

28

48

29

Rosenheim

88/89

35

9

31

40

32

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.